Sarkomzentrum des Retroperitoneums

Retroperitoneale Sarkome sind sehr seltene Tumore, in deren Therapie nur wenige Zentren weltweit eine entsprechende Erfahrung aufweisen können. Durch die Expertise im Sarkomzentrum Frankfurt ist eine optimale operative Terapie sichergestellt. Dazu gehört als Grundbaustein die Therapieform der multiviszeralen Resektion. D.h., das retroperitoneale Sarkom wird quasi „wie mit einem großen Spatenstich“ operativ entfernt.

Im speziellen bedeutet dies die Entfernung sämtlicher mit dem Sarkom in Kontakt stehender Organe; dazu können gehören: die Niere, die Bauchspeicheldrüse, das Zwerchfell und die angrenzende Bauchwand sowie die Wirbelkörper und Gefäße (Aorta und Vena Cava).

Nur durch einen solchen sog. großen Spatenstich hat der Patient eine Chance auf Heilung. Die erste Operation ist entscheidend. Eine inkonsequente Operation mit Organerhalt und Tumorzellverschleppung kann die Prognose des Patienten verschlechtern.

Menü